So sehen junge Menschen Ihre beruflichen Perspektiven

Welche Erwartungen und Wünsche haben 14 bis 25-jährige Deutsche an ihre Zukunft? Bereits zum dritten Mal ging McDonald’s dieser Frage im Rahmen seiner Ausbildungsstudie auf den Grund. Die komplette Studie können Sie hier kostenlos herunterladen, eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

  • Fast jeder zweite junge Erwachsene sieht seine Interessen nur unzureichend durch die Politik berücksichtigt.
  • Die mehr als 1.500 Befragten wünschen sich eine bessere Vorbereitung auf den Berufsalltag: 73 % fordern eine bessere Ausrichtung der Lehrpläne auf das Berufsleben, 61 % die Sicherstellung von Chancengerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt und 59 % soziale Durchlässigkeit in der Gesellschaft.
  • Obwohl jeder zweite Unter-25-Jährige davon überzeugt ist, dass die digitalen Systeme Vorteile mit sich bringen, möchten sie als Berufstätige nicht außerhalb der Arbeitszeiten über Handy oder E-Mail erreichbar sein müssen.
  • Trotz der guten wirtschaftlichen Lage in Deutschland ist die junge Generation leistungsbereit: 68 % der Befragten sind der Meinung, dass Leistung sich lohnt, 63 % bewerten die Aufstiegschancen in Deutschland positiv.
  • Das Abitur gilt als die notwendige Voraussetzung, um aussichtsreich in den Wettbewerb um gute Ausbildungs- und Berufsplätze einzutreten.
Quellenangabe: "obs/McDonald's Deutschland"

Quellenangabe: „obs/McDonald’s Deutschland“

Welche Erfahrungen haben Sie mit jungen Mitarbeitern und Kollegen gemacht? Wir freuen uns auf Ihre Meinungen und Erfahrungsberichte!

Ein Kommentar zu “So sehen junge Menschen Ihre beruflichen Perspektiven

  1. Ich erlebe junge Leute heute überwiegend als Studierende in verschiedenen Hochschulen Deutschlands und kann von daher das obige Statement zur Leistungsbereitschaft bestätigen.
    Wir haben allerdings als Service Professionals noch viel zu tun, um für die aktuellen Generationen Y und Z die Attraktivität und Chancen unserer Profession deutlich zu machen. Insbesondere in Branchen außerhalb von IT und Telekommunikation wie z.B. Maschinen- und Anlagenbau oder Elektrotechnik stehen Services und deren Laufbahnen und Karrierewege nicht im Blickpunkt von Berufseinsteigern oder Hochschulabsolventen. Gerade die aktuellen Trends wie neue Geschäftsmodelle, Smart Services und I40 führen ohne gutes Service Management nicht zu profitablem Wachstum unserer Industrien und determinieren die Schlüsselrolle der Services .

Kommentar verfassen