Neue Arbeit ist ungleich New Work

Die heutigen Debatten über die Arbeitswelt von morgen sind voll von Begriffen, die einen den Überblick verlieren lassen – sagt Tobias Kremkau, Coworking Manager des St. Oberholz in Berlin. Zusammen mit Angsar Oberholz hat er das Institut für Neue Arbeit (IfNA) gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit. Für die SERVICETODAY 3/18 hat er einen Beitrag darüber verfasst, warum es sich manchmal lohnt, einen Schritt zurück zu machen, um dann einen besseren Blick auf die Dinge vor einem zu haben.

Weiterlesen …

Pseudoagil? Was Unternehmen von Cargo-Kulten lernen können

Der digitale Wandel verstärkt den Druck auf Unternehmen, sich an die modernen Gegebenheiten anzupassen. Bei zahlreichen Managern steht in diesem Zusammenhang vor alle ein Stichwort im Fokus: Agilität. Viele Verantwortliche springen auf den Zug mit auf, wollen den Anschluss nicht verpassen und bilden agile Teams. Die Devise: Alles soll ab sofort anders sein. Dabei müssen Manager aufpassen, Systeme, Ansätze und Sichtweisen in anderen Unternehmen nicht einfach zu imitieren. Denn nur weil diese in einem Betrieb funktionieren, bedeutet es nicht, dass sie auch in der eigenen Firma zum Erfolg führen. Blind alles der Konkurrenz nachzumachen, hat oftmals Probleme statt Produktivitäts- und Umsatzsteigerung zur Folge – und erinnert an die bekannten Cargo-Kulte Melanesiens. Welche Schlüsse können die Verantwortlichen für ihr Unternehmen hieraus ziehen?

Weiterlesen …

Verbraucher setzen auf klassische Verzeichnismedien und persönliche Empfehlungen

Bei der Suche nach einem Dienstleister oder Händler vertrauen Verbraucher vor allem auf persönliche Empfehlungen (66%) und traditionelle Verzeichnismedien wie Das Telefonbuch (63%). Das ergab eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung unter mehr als 15.000 Personen ab 16 Jahren.

Weiterlesen …

Industriestandort Deutschland nach wie vor weit vorn

In Sachen Standortqualität haben die etablierten Volkswirtschaften nach wie vor die Nase vorn – aber die Schwellenländer holen rasant auf. Das zeigt der Standortindex der IW Consult, einer Tochtergesellschaft des Instituts der deutschen Wirtschaft. Im Fokus stehen dabei die für Industrieunternehmen entscheidenden Standortqualitäten in den Bereichen Staat, Wissen, Infrastruktur, Ressourcen, Kosten und Markt. Die komplette Studie können Sie hier kostenlos herunterladen, eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

Weiterlesen …

Nachhaltigkeit im Online-Handel: Was bringt die Digitalisierung?

Zum zweiten Mal nach 2016 hat der bevh (Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e. V.) die Studie „Nachhaltigkeit im Interaktiven Handel“ durchgeführt – und dabei die Meinungen und Empfehlungen von 800 Bloggern und Influencern, 400 Vertretern aus Wirtschaft und Handel, 200 Mitgliedern der Zivilgesellschaft und rund 50 Experten aus NGOs und Regierungsinstitutionen berücksichtigt. Das darauf basierende Weißbuch kann hier  kostenlos heruntergeladen werden – die überraschendsten Ergebnisse fassen wir Ihnen im Folgenden zusammen:

Weiterlesen …

Mit digitalen Formularen gegen den Medienbruch

Sie arbeiten noch mit Papierformularen? Dann sind Ihre Prozesse mit hoher Wahrscheinlichkeit einem Medienbruch unterworfen, der die Fehlerquote in die Höhe treibt und die Produktivität verringert. Wer seine Formulare genauso digitalisieren möchte wie Einsatzplanung und Auftragsabwicklung, sollte folgende Punkte berücksichtigen:

Weiterlesen …

Die wichtigsten HR-Themen 2018

Der jährlich erscheinende HR-Report des Personaldienstleisters Hays analysiert zentrale Fragestellungen in Unternehmen und Organisationen. 2018 wurden 1.036 Angestellte im deutschsprachigen Raum zu den wichtigsten HR-Themen für das laufende Jahr befragt – mit folgenden Ergebnissen:

Weiterlesen …

Investitionen in Start-ups auf Rekordniveau

Im Jahr 2017 konnten deutsche Start-ups Rekordsummen einwerben: Der Gesamtwert der Investitionen stieg von 2,3 auf 4,3 Milliarden Euro – und damit um stolze 88 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt das Start-up-Barometer der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young, das halbjährlich veröffentlicht wird. Sämtliche Ergebnisse können Sie hier kostenlos herunterladen, eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

Weiterlesen …

Gesundes mobiles Arbeiten mit digitalen Assistenzsystemen

Auf der KVD Spotlight MOBILE LÖSUNGEN sprach Dr. Rüdiger Mecke vom Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) über „Digitale Assistenzsysteme“ und diskutierte, inwiefern diese nützlich, effizient und verträglich sind. Dazu ging er zunächst auf aktuelle Trends ein, benannte Assistenzsysteme in der Industrie 4.0, sprach über das Arbeiten mit mobilen Endgeräten und ging schließlich auf die Rolle des Menschen ein, hier insbesondere auf die Forschung im Verbundprojekt ArdiAS, an dem auch der KVD beteiligt ist.

Weiterlesen …

Was wird die Zukunft dem Internet der Dinge bringen?

Kevin Kelly beschreibt in seinem Buch „The Inevitable – Understanding the 12 Technological Forces That Will Shape Our Future“ die Metatrends, die sich aus den technologischen Entwicklungen ergeben. Für ihn ergibt sich die Zukunft aus einem ständig sich wandelnden Internet. Er versteht es als ein ständiges Werden, wir haben es nicht mit einem Zustand zu tun, den wir heute erreicht haben, sondern mit einer ständig sich entwickelnden technologischen Umgebung. Und die Entwicklung ist exponentiell und überrascht uns immer wieder mit technologischen Sprüngen. Volker P. Andelfinger und Prof. Till Hänisch sprechen auf dieser Basis darüber, was die Zukunft dem Internet der Dinge bringen.

Weiterlesen …