Damit punkten Deutschlands beliebteste Arbeitgeber

Zum zweiten Mal in Folge wurde die Forschungsorganisation Fraunhofer-Gesellschaft zum beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands gewählt – das ergab die Studie „Employer Brand Research“ des Personaldienstleisters Randstad. Auf Platz zwei landet mit der ZF Friedrichshafen AG der weltweit zweitgrößte Automobilzulieferer. Bemerkenswert ist die starke Platzierung der Lufthansa: Während sie im letzten Ranking nicht einmal unter den Top 10 zu finden war, steigt sie diesmal gleich auf Platz drei ein. Außerdem unter den Top 10: Daimler (Mercedes-Benz), Audi, Porsche, Bosch, BMW, Siemens und Voith.

Die Studie benennt jedoch nicht nur die beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands, sondern zeigt auch, dass ganze 23 Prozent der über 6.300 befragten Arbeitnehmer einen Jobwechsel planen. Bei der Auswahl des künftigen Arbeitgebers legen sie besonderen Wert auf diese Schlüsselfaktoren: attraktives Gehalt und Sozialleistungen (59 Prozent), Arbeitsplatzsicherheit (58 Prozent), angenehme Arbeitsatmosphäre (52 Prozent), Flexibilität (43 Prozent) und finanzielle Stabilität (38 Prozent).