Übernahme-Boom in der FinTec-Branche

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hat erstmals die Übernahmen von fast 100 FinTech-Start-ups untersucht und die Ergebnisse im „FinTech-Kooperationsradar“ zusammengefasst. Sämtliche Ergebnisse können Sie hier kostenlos herunterladen, eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

  • Allein im ersten Halbjahr 2019 wurden 16 Finanz-Start-Ups übernommen, also fast drei pro Monat.
  • Seit Anfang 2013 fanden 92 FinTech-Übernahmen statt, vier Fünftel davon fanden in den vergangenen dreieinhalb Jahren statt.
  • In fast der Hälfte der Fälle ist der Käufer ein anderes Finanz-Start-up. In zehn Fällen war die akquirierende Partei eine Bank, in neun Fällen ein klassisches IT-Unternehmen, in jeweils fünf Fällen kamen Zahlungsdienstleister, Asset Manager oder E-Commerce-Anbieter zum Zuge. Nur drei FinTechs wurden von Versicherern übernommen.
  • Knapp zwei Drittel der übernommen FinTechs hatten einen starken B2B-Fokus. Bei 21 der übernommenen FinTechs handelte es sich um Start-ups, deren Geschäftsmodelle dem Bereich „Finanzen“ zuzuordnen sind. Es folgen Start-ups aus den Segmenten „Payments“ (19), „Accounting“ (12), „Investment“ (8), „Immobilien“ und „InsurTech“ (jeweils 7).
  • Zum Zeitpunkt der Übernahme waren die FinTechs im Schnitt knapp fünfeinhalb Jahre alt.