Pseudoagil? Was Unternehmen von Cargo-Kulten lernen können

Der digitale Wandel verstärkt den Druck auf Unternehmen, sich an die modernen Gegebenheiten anzupassen. Bei zahlreichen Managern steht in diesem Zusammenhang vor alle ein Stichwort im Fokus: Agilität. Viele Verantwortliche springen auf den Zug mit auf, wollen den Anschluss nicht verpassen und bilden agile Teams. Die Devise: Alles soll ab sofort anders sein. Dabei müssen Manager aufpassen, Systeme, Ansätze und Sichtweisen in anderen Unternehmen nicht einfach zu imitieren. Denn nur weil diese in einem Betrieb funktionieren, bedeutet es nicht, dass sie auch in der eigenen Firma zum Erfolg führen. Blind alles der Konkurrenz nachzumachen, hat oftmals Probleme statt Produktivitäts- und Umsatzsteigerung zur Folge – und erinnert an die bekannten Cargo-Kulte Melanesiens. Welche Schlüsse können die Verantwortlichen für ihr Unternehmen hieraus ziehen?

Weiterlesen …

Verbraucher setzen auf klassische Verzeichnismedien und persönliche Empfehlungen

Bei der Suche nach einem Dienstleister oder Händler vertrauen Verbraucher vor allem auf persönliche Empfehlungen (66%) und traditionelle Verzeichnismedien wie Das Telefonbuch (63%). Das ergab eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung unter mehr als 15.000 Personen ab 16 Jahren.

Weiterlesen …

Nachhaltigkeit im Online-Handel: Was bringt die Digitalisierung?

Zum zweiten Mal nach 2016 hat der bevh (Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e. V.) die Studie „Nachhaltigkeit im Interaktiven Handel“ durchgeführt – und dabei die Meinungen und Empfehlungen von 800 Bloggern und Influencern, 400 Vertretern aus Wirtschaft und Handel, 200 Mitgliedern der Zivilgesellschaft und rund 50 Experten aus NGOs und Regierungsinstitutionen berücksichtigt. Das darauf basierende Weißbuch kann hier  kostenlos heruntergeladen werden – die überraschendsten Ergebnisse fassen wir Ihnen im Folgenden zusammen:

Weiterlesen …

Mit digitalen Formularen gegen den Medienbruch

Sie arbeiten noch mit Papierformularen? Dann sind Ihre Prozesse mit hoher Wahrscheinlichkeit einem Medienbruch unterworfen, der die Fehlerquote in die Höhe treibt und die Produktivität verringert. Wer seine Formulare genauso digitalisieren möchte wie Einsatzplanung und Auftragsabwicklung, sollte folgende Punkte berücksichtigen:

Weiterlesen …

Investitionen in Start-ups auf Rekordniveau

Im Jahr 2017 konnten deutsche Start-ups Rekordsummen einwerben: Der Gesamtwert der Investitionen stieg von 2,3 auf 4,3 Milliarden Euro – und damit um stolze 88 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt das Start-up-Barometer der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young, das halbjährlich veröffentlicht wird. Sämtliche Ergebnisse können Sie hier kostenlos herunterladen, eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

Weiterlesen …

Was wird die Zukunft dem Internet der Dinge bringen?

Kevin Kelly beschreibt in seinem Buch „The Inevitable – Understanding the 12 Technological Forces That Will Shape Our Future“ die Metatrends, die sich aus den technologischen Entwicklungen ergeben. Für ihn ergibt sich die Zukunft aus einem ständig sich wandelnden Internet. Er versteht es als ein ständiges Werden, wir haben es nicht mit einem Zustand zu tun, den wir heute erreicht haben, sondern mit einer ständig sich entwickelnden technologischen Umgebung. Und die Entwicklung ist exponentiell und überrascht uns immer wieder mit technologischen Sprüngen. Volker P. Andelfinger und Prof. Till Hänisch sprechen auf dieser Basis darüber, was die Zukunft dem Internet der Dinge bringen.

Weiterlesen …

Beim Internet der Dinge Kunden auf die digitale Reise mitnehmen

Kaum eine Technologie hat den Service so stark in Veränderungsprozesse geführt wie das Internet der Dinge und die damit verbundene Digitalisierung. Und tatsächlich: Für viele Prozesse, Leistungen und Lösungen ist das Internet der Dinge ein Seegen. Es bringt aber auch Herausforderungen mit sich, die tief in die Strukturen eindringen und eher als Fluch erlebt werden. Hier im KVD SERVICEBLOG erklärt KVD Vorstand Uwe Limmer, was er damit meint.

Weiterlesen …

Wie Digitalisierung und Internet of Things Unternehmen verändern

Sie haben es gemerkt: Wir sind mitten in einer IoT-Pionierphase, wo Sie als Unternehmen wissen wollen, was Ihnen das Internet of Things bringt – und das ist gut so. Denn am Ende einer solchen Phase stehen meist neue Geschäftsmodelle und Services zur Verfügung, über die sich Kunden und Partner freuen können.

Schauen wir uns den IoT-Markt einmal genauer an: Laut Experten des European IT Observery (EITO) wird sich dieser in Europa bis zum Jahr 2019 auf fast 250 Milliarden Euro verdoppeln.

Woran das liegt, begründet das Beratungshaus IDC mit einer gestiegenen Bedeutung von IoT: In einer Studie gaben fast 70 Prozent von in EMEA befragten Unternehmen an, IoT habe für sie eine strategische Bedeutung oder werde ihr Geschäftsmodell verändern.

Weiterlesen …

Von Startups lernen – aber wie?

Berlin gilt als DER Hotspot für die Gründerbewegung im IT- und Smart Service-Umfeld. Hier treffen Entwickler spannender Geschäftsmodelle auf Gleichgesinnte, aber auch auf Investoren und Kooperationspartner. Diese treffen sich nicht selten in Collaborationsräumen und Coworking-Spaces – auch dafür ist Berlin bekannt. Ich habe jetzt die Gelegenheit genutzt, bei einer Spezial-Ausgabe der KVD Spotlight-Reihe eine Learning Journey anzugehen und zu erfahren, wie Startups denken, arbeiten und sich entwickeln. Wichtig war mir auch der Transfer für das eigene Business – was kann man von Startups lernen, wie kann man Collaborationsformen in die eigene Organisation transferieren? Das und mehr gab’s bei der besonderen Veranstaltung des Service-Verbandes KVD e. V. zu erfahren.

Weiterlesen …

Ist Ihre Service-Organisation fit für die EU-DSGVO?

Seit knapp zwei Jahren ist sie schon in Kraft, ab dem 25. Mai 2018 wird die europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) dann unmittelbar anwendbar sein. Haben Sie die Zeit genutzt, um die eigenen Prozesse zu überprüfen und – falls notwendig – der EU-DSGVO anzupassen? Oder haben Sie diese Übergangszeit einfach verstreichen lassen? Es ist noch nicht zu spät: Wenn Sie bisher schon auf den Datenschutz geachtet haben, wird Ihnen die Einhaltung der EU-DSGVO nicht allzu schwer fallen.

Weiterlesen …