Was die Yellow Cabs mit dem digitalen Wandel im Service zu tun haben

Welche Macht digitale Geschäftsmodelle haben können, zeigte Tom Oelsner von der Heidelberger Druckmaschinen AG auf dem KVD Service Congress. Er nutzte dafür gleich zu Beginn seines Vortrages „Zukunft durch Digitalisierung“ ein Foto aus New York: Bestimmten 2013 noch die knallgelben Yellow Cabs das Straßen-Bild der Metropole, sind es 2018 die Fahrzeuge von Uber. Innerhalb von nur fünf Jahren hat ein digitales Geschäftsmodell ein althergebrachtes nahezu komplett vom Markt verdrängt. Warum er das als ein Warnsignal auch für alle anderen Branchen sieht, erklärte er in seinem Vortrag.

Weiterlesen …

Von der Dienstleistungs- zur Erlebnisökonomie: So bewältigen Sie den Wandel

Hochwertige und innovative Produkte und Services sind nicht mehr alles: Wer seine Kunden dauerhaft zufriedenstellen will, muss Ihnen ein unvergessliches Erlebnis bieten. Wesentlicher Schlüssel für solche Erlebnisse ist der effiziente Einsatz Künstlicher Intelligenz: Nur wer Kundendaten in Echtzeit erfasst und analysiert, kann punktgenau entsprechende Angebote zur Verfügung stellen. Oracle Executive Vice President Rob Tarkoff empfiehlt hierbei folgendes Vorgehen:

Weiterlesen …

So geht Service 4.0: Chancen smarter Geschäftsmodelle nutzen

Die Digitalisierung krempelt Branche für Branche um – und wird auch vor der Service-Industrie keinen Halt machen. Angefangen vom Handel (E-Commerce) über die Medien (z.B. Social Media), steht derzeit das produzierende Gewerbe (Industrie 4.0) vor den Chancen der Digitalisierung. Etablierte Unternehmen werden innerhalb weniger Jahre von digitalen Startups bedroht. Diese Startups verdrängen mit neuen Geschäftsmodellen lang Bewährtes innerhalb kürzester Zeit aus dem Markt. Genauso ergeben sich aus der Digitalisierung Chancen neue Märkte zu erschließen. Über diese Chancen schreiben Nicolas Megow und Prof. Dr. Rüdiger Kabst von der Universität Paderborn im Leitartikel der neuesten Ausgabe der SERVICETODAY 4/19.

Weiterlesen …

Sehen, hören, fühlen, riechen: So wirkt sich sensorisches Marketing aus

Welche sensorischen Elemente beeinflussen Einstellung und Verhalten von Kunden beim Einkauf am meisten? Die Agentur Mood Media wollte es wissen und beauftragte das Marktforschungsunternehmen Walnut Unlimited mit der Befragung von mehr als 10.000 Konsumenten auf der ganzen Welt. Die komplette Studie kann hier heruntergeladen werden – eine Übersicht über die wichtigsten Ergebnisse finden Sie im Folgenden:

Weiterlesen …

Verkaufspersonal entscheidet über den Erfolg im Einzelhandel

Welchen Einfluss haben Filialmitarbeiter auf Markentreue und Kaufentscheidungen im Einzelhandel? Das Marktforschungsunternehmen Viga hat dazu mehr als 1.000 deutsche Verbraucher aus allen Bundesländern befragt. Die komplette Studie kann hier kostenlos heruntergeladen werden – eine Übersicht über die wichtigsten Ergebnisse liefert Ihnen der KVD:

Weiterlesen …

Mobile Arbeit durch Smart Services: Mögliche Störungen in den Griff bekommen

Industrie 4.0 und Autonome Systeme eröffnen viele Möglichkeiten, wenn es um das mobile Arbeiten geht. Infolgedessen entwickeln Forscher und Unternehmen immer neue Smart Services, die kundenzentrierte Lösungen ermöglichen. Ein wichtiger Schritt dabei ist es, mögliche Störungsquellen zu kontrollieren und auszuschließen.

Vor welchen Herausforderungen man dabei steht, erklärt Prof. Wolfgang Maaß von der Universität des Saarlandes, gleichzeitig wissenschaftlicher Direktor des deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), auf der KVD Spotlight MOBILE LÖSUNGEN im darmstadtium.

Weiterlesen …

Customer Journey: So werden Sie zum Reiseleiter für Ihre Kunden

Wenn sich Kunden auf die Customer Journey begeben, haben die betreffenden Anbieter – sei es Produkt-, Lösungsanbieter oder Dienstleister – schon eine lange Reise hinter sich. Heute gilt es mehr denn je, die Reise des Kunden entlang eines Produktes oder eines Service nicht nur im Blick zu haben, sondern sie auch möglichst sorgfältig im Vorfeld zu planen und auf die entsprechenden Zielgruppen zuzuschneiden. Deswegen sind zum Beispiel Linn und Mats bei Miele allgegenwärtig.

Weiterlesen …

Learning Journey auf dem Bosch IoT Campus: Mehr Fragen als Antworten

„Willkommen auf unserem Bosch IoT Campus – ich werde Ihnen mehr Fragen mitgeben, als Sie Antworten bekommen.“ So begrüßte Christian Renz, Head of Product Group Internet of Things die Teilnehmer der KVD Learning Journey Start-Ups in Berlin. Dass das nicht negativ gemeint ist, stellte sich im Laufe der Veranstaltung schnell heraus. Im Gegenteil: Die Teilnehmer konnten jede Menge Input mit nach Hause nehmen für die eigene Praxis.

Weiterlesen …

So unterscheidet sich die Steuerung digitaler und analoger Geschäftsmodelle

68 Prozent der Entscheider sind überzeugt, dass digitale Geschäftsmodelle anders gesteuert werden müssen als analoge – das ergab eine Studie der Managementberatung Horváth & Partners, für die über 80 Führungskräfte der ersten und zweiten Ebene befragt wurden. Die detaillierten Ergebnisse können hier kostenlos bestellt werden, eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

Weiterlesen …