Roadmap für die digitale Transformation

Die digitale Transformation betrifft unterschiedliche Bereiche der Wirtschaft und Gesellschaft. Sie eröffnet Möglichkeiten der Vernetzung und Kooperation unterschiedlicher Akteure, die z. B. Daten austauschen und somit Prozesse anstoßen. In diesem Zusammenhang spielt die Digitale Transformation von Geschäftsmodellen eine wichtige Rolle, da Geschäftsmodelle unterschiedliche Elemente enthalen, die digital transformiert werden können. Wie eine Roadmap für die digitale Transformation aussehen kann, hat Dr. David Schallmo gemeinsam mit Jochen Mayer in einem Beitrag für die SERVICETODAY beschrieben. Sie teilen diese Roadmap in verschiedene Phasen ein.

Weiterlesen …

Studie: Nachhaltigkeit im Mittelstand

Obwohl die meisten deutschen Mittelständler die hohe Bedeutung von Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility für sich erkannt haben, tun sie sich mit der Umsetzung entsprechender Konzepte noch recht schwer. Das ergab eine gemeinsame Studie der Beratungsgesellschaft Baker Tilly und der Technischen Universität Dortmund.

Weiterlesen …

Was bedeutet der digitale Wandel für Ihre Kundenprozesse?

Netflix hat sich vom DVD-Lieferdienst zum Streaming-Anbieter gewandelt, Villeroy & Boch integrieren virtuelle Badezimmer in ihre Showrooms und den Thermomix gibt es mittlerweile mit Community-Anbindung – an Beispielen wie diesen zeigte Prof. Dr. Ralf Ziegenbein im Rahmen der Ringvorlesung „Digitale Transformation“ an der FH Münster auf, wie die erfolgreiche Ausrichtung von Unternehmensprozessen auf Kundenbedürfnisse aussehen kann.

Weiterlesen …

Welche Arbeitnehmerkompetenzen fordert der digitale Wandel?

Welche neuen oder veränderten Kompetenzen verlangt die Digitalisierung dem modernen Arbeitnehmer ab? Dieser Frage gingen Prof. Dr. Frank Dellmann und Prof. Dr. Thilo Hart im Rahmen der Ringvorlesung „Digitale Transformation“ an der FH Münster auf den Grund. Ihre Untersuchungen zeigen, dass die Digitalisierung an keiner der vier Kompetenzarten spurlos vorübergeht und umfassende Anpassungsprozesse bei Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz erfordert.

Weiterlesen …

Was bedeutet Intelligent Capture für die Service-Industrie?

Sandy Kemsley ist unabhängige Analystin, Beraterin und Prozessarchitektin mit den Spezialgebieten Business-Process-Management und Social Enterprise. In Zusammenarbeit mit ABBYY, einem führenden Anbieter von Lösungen für den effektiven Einsatz von Informationen in Organisationen, hat sie ein Whitepaper zu Intelligent Capture erstellt, das hier kostenlos angefordert werden kann. Im Gespräch mit dem KVD erläutert Sie einige der wesentlichen Punkte.

Weiterlesen …

Wie sich das Leseverhalten im digitalen Zeitalter verändert

Inwiefern verändern sich die Lesegewohnheiten, wenn man jederzeit eine digitale Bibliothek besuchen und beliebig viele Zeitschriften und Bücher lesen kann? Liest man dann mehr? Intensiver? Wählt man dieselben Titel aus wie in der Buchhandlung oder am Kiosk? Oder andere? Und vor allem: kauft man weiterhin Bücher und Zeitschriften? Diese und viele weitere Fragen haben in den vergangenen Jahren verschiedene Studien zum Gegenstand gehabt. Da jetzt die erste rein digitale Ausgabe des KVD-Fachmagazins SERVICETODAY startet, habe ich mir diese Studien einmal genauer angesehen.

Weiterlesen …

Deutsche Unternehmen bei Location-based Services ganz vorne dabei

Die Location Based Marketing Association (LBMA) hat mehr als 500 Unternehmen aus den USA, Kanada, Deutschland, Großbritannien und Singapur für ihren jährlich erscheinenden Trend Report zum Thema Location-based Marketing (LBM) befragt. Sämtliche Details sind für 290 Euro beim LBMA erhältlich, ein Ausschnitt kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

Weiterlesen …

Von Klonen und Mutanten. Wie führe ich 3D Druck im Unternehmen ein?

3D Druck – ist das was für mein Business? Es gibt sicher kaum einen Verantwortlichen in Service, Logistik und Produktion, der sich diese Frage noch nicht gestellt hat. Ja, wie steht’s denn nun mit dieser Technologie? Und: Brauche ich einen gewissen Change in meiner Organisation, um 3D Druck auch etablieren zu können? Stefanie Brickwede, Geschäftsführerin vom Netzwerk Mobility goes Additive bei der Deutschen Bahn AG hat in ihrem Vortrag „Von Klonen und Mutanten. Wie führe ich 3D Druck im Unternehmen ein“ auf dem 37. KVD Service Congress einige Antworten geliefert.

Weiterlesen …

Arbeit heißt Probleme lösen – auch in der Zukunft?

Erik Händeler war der Eröffnungsredner auf dem diesjährigen KVD Service Congress. Und er hatte gute und schlechte Nachrichten in seiner Keynote „Die Geschichte der Zukunft – Sozialverhalten heute und der Wohlstand von morgen“ dabei. Um mit einer guten zu beginnen: Uns wird niemals die Arbeit ausgehen. Arbeit heißt Probleme lösen. Damit setzte sich der Wirtschaftswissenschaftler all jenen Pessimisten entgegen, die in der steigenden Technisierung und Digitalisierung von Arbeitsprozessen den Verlust der Arbeit für einen Großteil der Menschen sehen.

Weiterlesen …

Erfolgreich im Service: Im Wettbewerb um Kunden zählt eine ausgewiesene Expertise in der Datennutzung

Überlegen Sie noch, ob Daten für Ihre Lösungsangebote im Service relevant sind? Dann sollten Sie sich mit einer Entscheidung Pro Daten sputen: Die Service-Champions haben bereits einen beachtlichen Vorsprung – aus gutem Grund, wie die 11. KVD-Service-Studie zeigt.

Weiterlesen …