So geht Service 4.0: Chancen smarter Geschäftsmodelle nutzen

Die Digitalisierung krempelt Branche für Branche um – und wird auch vor der Service-Industrie keinen Halt machen. Angefangen vom Handel (E-Commerce) über die Medien (z.B. Social Media), steht derzeit das produzierende Gewerbe (Industrie 4.0) vor den Chancen der Digitalisierung. Etablierte Unternehmen werden innerhalb weniger Jahre von digitalen Startups bedroht. Diese Startups verdrängen mit neuen Geschäftsmodellen lang Bewährtes innerhalb kürzester Zeit aus dem Markt. Genauso ergeben sich aus der Digitalisierung Chancen neue Märkte zu erschließen. Über diese Chancen schreiben Nicolas Megow und Prof. Dr. Rüdiger Kabst von der Universität Paderborn im Leitartikel der neuesten Ausgabe der SERVICETODAY 4/19.

Weiterlesen …

So unterscheidet sich die Steuerung digitaler und analoger Geschäftsmodelle

68 Prozent der Entscheider sind überzeugt, dass digitale Geschäftsmodelle anders gesteuert werden müssen als analoge – das ergab eine Studie der Managementberatung Horváth & Partners, für die über 80 Führungskräfte der ersten und zweiten Ebene befragt wurden. Die detaillierten Ergebnisse können hier kostenlos bestellt werden, eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

Weiterlesen …

Besseres Dienstleistungsgeschäft: Das sind die drei Hauptfunktionen von digitalen Plattformen

Digitale Plattformen sind ein wichtiger Baustein für produzierende Unternehmen, um ihr Dienstleistungsangebot zu verbessern sowie zu ergänzen. Sie ermöglichen nicht nur den Zugang zu Nutzungsdaten der jeweiligen Kunden, sondern auch zu ergänzenden Ressourcen und neuen Partnern. Mischa Seiter ist Professor für Wertschöpfungs- und Netzwerkmanagement an der Universität Ulm und wissenschaftlicher Leiter des International Performance Research Institute und erklärt in einem Beitrag unseres Fachmagazins SERVICETODAY, welche Fragen sich bei der Wahl einer digitalen Plattform zu Nutzen und Abhängigkeit stellen, die über den langfristigen Erfolg entscheiden.

Weiterlesen …

„Im deutschen Mittelstand geht einiges“

Thorsten Meyer ist Geschäftsführer der mittelständischen Boge Kompressoren GmbH und behauptete in seinem Vortrag auf dem 38. KVD Service Congress: „Im deutschen Mittelstand geht einiges, da müssen wir keine Angst haben.“ Das Unternehmen, vor 111 Jahren gegründet, sah sich immer als klassischen Maschinenbauer, dessen Produkte in Krankenhäusern, in Schneekanonen oder für Industrieverpackungen zum Einsatz kommen. „Druckluft brauchen Sie überall.“ Wie er seine These am Bespiel seines Unternehmens untermauerte, klärten wir in diesem Blogbeitrag.

Weiterlesen …

Service muss sich neu erfinden, um dauerhaft erfolgreich zu sein

Dank technischer Innovationen eröffnen sich auf dem Feld der Instandhaltung ganz neue Möglichkeiten, Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu etablieren. Das ist nur möglich, weil sich die Instandhaltung nicht nur – wie vielfach gefordert – stetig weiterentwickelt hat, sondern weil sie sich quasi neu erfunden hat. Wie sich das auf den Service generell übertragen lässt, erläutert KVD-Vorstandsvorsitzender Ramón Somoza.

Weiterlesen …

Kleinstprojekte agil umsetzen

Neue Formen der Projekt- und Zusammenarbeit liegen im Trend. Welche Veränderungen lassen sich im Projekt- und Innovationsmanagement beobachten? Und welche Bedeutung haben Kollaborationstools im internationalen Kontext? Jan Fischer, Geschäftsführer und Gründer der innosabi GmbH, hat diese Fragen ausführlich in der aktuellen Ausgabe 3/18 der SERVICETODAY beantwortet. In diesem Blog-Beitrag fassen wir die wichtigsten Erkenntnisse zusammen.

Weiterlesen …

So wird ihr Service zum Innovationstreiber

Produkte werden immer austauschbarer, der permanent mögliche Vergleich via Internet macht den Preis zum oftmals entscheidenden Verkaufsargument. Wer aus dieser Abwärtsspirale aussteigen möchte, setzt auf guten Service – bei der Mehrheit der Kunden trägt er unmittelbar zur Kaufentscheidung bei. Dennoch wird nach wie vor überwiegend im Produktbereich nach Innovationen gesucht – dabei kann auch der Service zum echten Innovationstreiber werden:

Weiterlesen …

Diese Umbrüche werden im Konjunktur-Hoch gerne übertrieben

Der deutschen Wirtschaft geht es gut wie lange nicht – doch gerade in solchen Zeiten werden Unternehmen gerne träge und übersehen entscheidenden Veränderungsbedarf. Die Unternehmensberatung Roland Berger hat sich mit Restrukturierungs- und Transformationsexperten über den Transformationsbedarf in deutschen Schlüsselindustrien unterhalten. Unter dem Titel „Sturmtief voraus?“ können die kompletten Ergebnisse hier heruntergeladen werden, eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse liefert Ihnen der KVD:

Weiterlesen …

Pseudoagil? Was Unternehmen von Cargo-Kulten lernen können

Der digitale Wandel verstärkt den Druck auf Unternehmen, sich an die modernen Gegebenheiten anzupassen. Bei zahlreichen Managern steht in diesem Zusammenhang vor alle ein Stichwort im Fokus: Agilität. Viele Verantwortliche springen auf den Zug mit auf, wollen den Anschluss nicht verpassen und bilden agile Teams. Die Devise: Alles soll ab sofort anders sein. Dabei müssen Manager aufpassen, Systeme, Ansätze und Sichtweisen in anderen Unternehmen nicht einfach zu imitieren. Denn nur weil diese in einem Betrieb funktionieren, bedeutet es nicht, dass sie auch in der eigenen Firma zum Erfolg führen. Blind alles der Konkurrenz nachzumachen, hat oftmals Probleme statt Produktivitäts- und Umsatzsteigerung zur Folge – und erinnert an die bekannten Cargo-Kulte Melanesiens. Welche Schlüsse können die Verantwortlichen für ihr Unternehmen hieraus ziehen?

Weiterlesen …

Nachhaltigkeit im Online-Handel: Was bringt die Digitalisierung?

Zum zweiten Mal nach 2016 hat der bevh (Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e. V.) die Studie „Nachhaltigkeit im Interaktiven Handel“ durchgeführt – und dabei die Meinungen und Empfehlungen von 800 Bloggern und Influencern, 400 Vertretern aus Wirtschaft und Handel, 200 Mitgliedern der Zivilgesellschaft und rund 50 Experten aus NGOs und Regierungsinstitutionen berücksichtigt. Das darauf basierende Weißbuch kann hier  kostenlos heruntergeladen werden – die überraschendsten Ergebnisse fassen wir Ihnen im Folgenden zusammen:

Weiterlesen …