Besseres Dienstleistungsgeschäft: Das sind die drei Hauptfunktionen von digitalen Plattformen

Digitale Plattformen sind ein wichtiger Baustein für produzierende Unternehmen, um ihr Dienstleistungsangebot zu verbessern sowie zu ergänzen. Sie ermöglichen nicht nur den Zugang zu Nutzungsdaten der jeweiligen Kunden, sondern auch zu ergänzenden Ressourcen und neuen Partnern. Mischa Seiter ist Professor für Wertschöpfungs- und Netzwerkmanagement an der Universität Ulm und wissenschaftlicher Leiter des International Performance Research Institute und erklärt in einem Beitrag unseres Fachmagazins SERVICETODAY, welche Fragen sich bei der Wahl einer digitalen Plattform zu Nutzen und Abhängigkeit stellen, die über den langfristigen Erfolg entscheiden.

Weiterlesen …

Banken verlieren den Anschluss an die Digitalisierung

Zum dritten Mal nach 2013 und 2015 hat die Unternehmensberatung Roland Berger sich unter Führungskräften und Entscheidern des Retail-Banking-Sektors umgehört: Halten Finanzdienstleister Schritt mit der Digitalisierung? Die komplette Studie kann hier heruntergeladen werden, zentrale Ergebnisse und Handlungsempfehlungen hat Ihnen der KVD in diesem Beitrag zusammengefasst.

Weiterlesen …

Kleinstprojekte agil umsetzen

Neue Formen der Projekt- und Zusammenarbeit liegen im Trend. Welche Veränderungen lassen sich im Projekt- und Innovationsmanagement beobachten? Und welche Bedeutung haben Kollaborationstools im internationalen Kontext? Jan Fischer, Geschäftsführer und Gründer der innosabi GmbH, hat diese Fragen ausführlich in der aktuellen Ausgabe 3/18 der SERVICETODAY beantwortet. In diesem Blog-Beitrag fassen wir die wichtigsten Erkenntnisse zusammen.

Weiterlesen …

Wie Digitalisierung und Internet of Things Unternehmen verändern

Sie haben es gemerkt: Wir sind mitten in einer IoT-Pionierphase, wo Sie als Unternehmen wissen wollen, was Ihnen das Internet of Things bringt – und das ist gut so. Denn am Ende einer solchen Phase stehen meist neue Geschäftsmodelle und Services zur Verfügung, über die sich Kunden und Partner freuen können.

Schauen wir uns den IoT-Markt einmal genauer an: Laut Experten des European IT Observery (EITO) wird sich dieser in Europa bis zum Jahr 2019 auf fast 250 Milliarden Euro verdoppeln.

Woran das liegt, begründet das Beratungshaus IDC mit einer gestiegenen Bedeutung von IoT: In einer Studie gaben fast 70 Prozent von in EMEA befragten Unternehmen an, IoT habe für sie eine strategische Bedeutung oder werde ihr Geschäftsmodell verändern.

Weiterlesen …